Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Gruppen und Kreise für Erwachsene

Gespräche über theologische und gesellschaftliche Themen, Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, Anregungen für den Alltag und persönlichen Erfahrungsaustausch, und auch Körperübungen, um Leib und Seele zusammenzuhalten, all das finden Sie in den unterschiedlichen Angeboten und Gruppen für Erwachsene, seien Sie mittleren Alters oder Senioren.

Wir begrüßen Sie gerne zum Bibelgespräch und Frauenkreis in der Zachäus-Ladenkirche, zum Gesprächskreis in der St. Bartholomäus-Kirche,  zum Senioren- und  Frauenkreis und zum Yoga-Kurs in der Advent-Kirche.

Herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Sie!

Seniorinnen und Senioren

 

Ja, ich will euch tragen bis zum Alter hin. Und ihr sollt einst sagen, dass ich gnädig bin.
(Jochen Klepper, 1939)

Unsere vielfältigen Angebote für Seniorinnen und Senioren an den 3 Gemeindestandorten sind für die Teilnehmenden eine willkommene Abwechslung in ihrem Alltag.  Begegnung, das gemeinsame Kaffee- und Teetrinken, Austausch und gegenseitige Anteilnahme lassen die Seniorenkreise zu einer wichtigen Stütze im Alter werden.

Sie sind Mitte der 60er Jahre oder älter? Dann lassen Sie sich herzlich einladen!

 

Seniorenkreis Advent ("Hannakreis")

Am 1. und 3. Dienstag im Monat trifft sich ab 14:00 Uhr der Hannakreis im Gemeindesaal in der Danziger Straße. Anders als der Name es vermuten lässt, gehören auch Männer zu diesem Kreis. Andachten sorgen für die seelische Stärkung. Aktuelle und gefragte Themen bieten ein abwechslungsreiches Programm am Kaffeetisch und dienen der geistigen Erbauung.

 

Geburtstagsnachfeiern

SeniorInnen sind ab dem 65. Lebensjahr eingeladen, ihren Geburtstag vierteljährlich zusammen mit anderen in der Gemeinde nachzufeiern. In der Geburtstagspost werden die Termine rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Gesprächskreis

In der Regel jeden 1. Donnerstag im Monat trifft sich der Gesprächskreis im Gemeindehaus bei der St. Bartholomäus-Kirche um 19:00 Uhr, um sich mit einem theologischen Thema zu beschäftigen. Oft wird ein Referent oder eine Referentin eingeladen oder der gemeinschaftliche Austausch steht im Vordergrund.

 

Gottesdienste in den Seniorenheimen

Wir lassen Sie nicht allein! Das bedeutet für uns, dass wir unseren seelsorglichen Auftrag auch dort wahrnehmen, wo Sie sich nicht mehr auf den Weg zu uns machen können.

Mit Unterstützung ehrenamtlich arbeitender PfarrerInnen und LektorInnen bieten wir Ihnen so auch die Möglichkeit, in den Seniorenheimen Gottesdienst zu feiern:

  • „Seniorenstiftung Prenzlauer Berg“, Gürtelstraße 32a: jeden 2. Mittwoch eines Monats, um 10:00 Uhr
  • Senterra-Pflegezentrum, Schieritzstraße 30: jeden 3. Mittwoch eines Monats, um 10:30 Uhr
  • „Senioren-Domizil“, Danziger Straße 245: jeden 4. Mittwoch eines Monats, um 10:00 Uhr
  • Seniorenresidenz "Ambiente", Am Friedrichshain18: jeden 1. Freitag eines Monats, um 10:00 Uhr
  • "Pro Seniore", Barnimstraße 18: jeden letzten Freitag des Monats, um 10:00 Uhr

Bibelgespräch

Gemeinsam die Bibel lesen und darüber sprechen: Wie verstehen wir den Text? Was "gibt" er uns persönlich in unserer Lebenssituation? Was hat er zu tun mit der Welt, in der wir leben? - Wir wollen fragen, was wir (vielleicht) schon immer fragen wollten, uns aber - in unserer zu frommen oder zu atheistischen Umgebung - nicht zu fragen getrauten.

Dieses Angebot für Menschen jeden Alters soll uns miteinander über unseren Glauben und unsere Zweifel ins Gespräch bringen. Bibeltexte sind immer in einer Zeitepoche entstanden, deren Weltverständnis sich naturgemäß darin spiegelt. Doch es gibt etwas, das darüber hinaus weist. Aber was jeweils und wie? Wir wollen darüber nachsinnen, was uns aus den Texten in unserer Gegenwart und persönlich wichtig ist, was unverständlich ist, was uns total gegen den Strich geht, worüber wir uns freuen, worauf wir hoffen, woran wir glauben und woran wir nicht glauben.

Einer unserer Pfarrer ist regelmäßig mit dabei und unterstützt uns mit theologischem Sachverstand bei der Auslegung der Bibeltexte.

Beate Ziegler und Helmut Haberlandt laden herzlich ein, jeden dritten Mittwoch im Monat, von 19:00 - 20:30 Uhr, in der Zachäus-Ladenkirche.

Frauen

Der urchristliche Grundsatz von der versöhnten Gleichwertigkeit aller leitet die gemeindliche Frauenarbeit. Er wird im Alltag des Gemeindelebens, in der Sprache der Gottesdienste und besonders in den Frauenkreisen gelebt.
Frauenkreis in der Advent-Kirche

„Da nahm Mirjam, die Prophetin und Schwester des Aaron, ihre Pauke zur Hand. Alle Frauen folgten ihr, sie trommelten und tanzten.“ (Exodus 15,20)

Wir – Frauen unterschiedlichen Alters – treffen uns regelmäßig einmal im Monat. Jeder Abend hat ein besonderes Thema: Kirche und Spiritualität, Gesellschaft und Politik, geschichtliche Ereignisse, Biographien engagierter Frauen, Leben und Probleme von Frauen in anderen Ländern, aktuelle Frauenliteratur u.a. Regelmäßig setzen wir uns mit biblischen Texten auseinander, die wir bewusst mit den Augen der Frau lesen. Wir finden es spannend, uns die Texte über verschiedene Methoden zu erschließen.
Einmal im Jahr verbringen wir ein Wochenende außerhalb von Berlin. Diese Zeit nutzen wir auch, um den Weltgebetstagsgottesdienst vorzubereiten, den wir jeweils im März gemeinsam mit anderen Gemeinden ökumenisch feiern.

Wer? Jede Frau, die Interesse hat!

Wann und wo? Wir treffen uns zu den angegebenen Terminen (meist ist das der 4. Mittwoch im Monat) um 19:30 Uhr im Gemeindesaal der Advent-Kirche.

Unsere Jahresplanung finden Sie hier.

Ansprechpartnerinnen (Leitungsteam): Luise Fichte, Sola Tetzlaff, Beate Ziegler

erreichbar über das Gemeindebüro: Tel.:  4 23 34 56 oder per E-Mail: buero@kgaf.de

Frauendienstagsrunde in St. Bartholomäus 

Wer? Jede Frau, die Interesse hat!

Wann und wo? Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag, um 15:00 Uhr, in St. Bartholomäus.

Frauenkreis für 60+ in der Zachäus-Ladenkirche

Das ist eine Gruppe von Frauen, die sich in der Regel jeden zweiten Donnerstag im Monat um 15:00 Uhr in der Zachäus-Ladenkirche trifft. Ehemänner sind auch zugelassen.
Der Kreis hat eine lange Tradition, ist jedoch nie zu einer „geschlossenen Gesellschaft“ geworden. Wer hinzukommt, wird herzlich aufgenommen und als Bereicherung für die Gruppe empfunden. Wir haben gute Gemeinschaft miteinander und nehmen gegenseitig Anteil am persönlichen Ergehen.

Seit 1998 begleitete uns Pastorin i.R. Rosemarie Cynkiewicz. Seit 2020 hat Pfarrer Huchthausen die Leitung übernommen. Wir sind vielseitig interessiert, und dementsprechend breit ist unser Themenspektrum: Biblische Texte und Gestalten, Lebens- und Glaubensfragen, historische Persönlichkeiten, andere Konfessionen und Religionen und andere Länder, aktuelle Zeitfragen. Gute Informationen sind uns wichtig, aber ebenso der Gedankenaustausch im intensiven Gespräch.

Manchmal feiern wir auch – auf jeden Fall im Advent und am Weltgebetstag; aber auch im Sommer gibt es ein Fest.

Wer dazu kommen möchte, ist uns herzlich willkommen!

Wer? Jede Frau, die Interesse hat!

Wann und wo? An jedem zweiten Donnerstag im Monat, um 15:00 Uhr, in der Zachäus-Ladenkirche

 

Yoga

Yoga (Sanskrit, „Zusammenfügung“, „Verbindung“) ist ein Übungsweg, der Herz, Geist und Körper einbezieht. Während die Philosophie des Yoga in Indien wurzelt, ist der moderne Yoga, wie er im 21. Jahrhundert von Millionen Menschen geübt wird, eine säkularisierte Form der achtsamen Körperarbeit und eine Antwort auf unseren globalisierten Lebensstil: Ein ständig aktiver Geist, ein erschöpfter Körper, das Gefühl von Rastlosigkeit und Hektik haben der alten indischen Technik zu einem anhaltenden Comeback verholfen.

In den Kursen in der Advent-Kirche üben wir achtsames und dennoch kraftvolles Hatha Yoga. Dies schließt Körperübungen und Bewegungsabläufe (»Asanas«), die Beobachtung und Lenkung des Atems (»Pranayama«) sowie Meditation (»Dhyana«) ein. Die sanft wirksamen Körper- und Atemübungen fördern Beweglichkeit, Kraft und Körperwahrnehmung. Durch die Achtsamkeit auf den Atem, das bewusste Bewegen des Körpers und die Beruhigung des Geistes findet eine Harmonisierung statt, die Entspannung bewirkt. 

Die Körperübungen eignen sich für Anfänger:innen und Geübte, junge und ältere Menschen.

Matten, Decken, Klötze und Gurte sind vorhanden.

Die Kurse finden in Kooperation mit der Evangelischen Familienbildung Berlin-Stadtmitte statt.

 

Zeit:  Montag, 18:00 - 19:15 Uhr und 19:30 - 20:45 Uhr

Kosten: 70 Euro für 10 Termine

Ort: Gemeindehaus der Advent-Kirche | Pfarretage, 2. OG; Danziger Str. 203, 10407 Berlin

 

Info + Anmeldung

Tel: 030 258185  410

E-Mail:  familienbildung@kkbs.de

Internet: familienbildung-stadtmitte.de/anmeldung

 

Kursleitung

Karin Lenski praktiziert Yoga seit 25 Jahren und kam dabei mit unterschiedlichen Stilen in Berührung (u.a. Integraler Yoga, Sivananda, Ashtangs, Vinyasa, Anusara, Jivamukti, Yin Yoga). Nach einer 4-jährigen Ausbildung in der TRIKA Akademie für Hatha Yoga Berlin bei Anna Trökes und Angelika Neumann ist sie seit 2017 zertifizierte Yogalehrerin BDY/EYU und unterrichtet seitdem eigene Yogakurse und Workshops. Daneben arbeitet sie als Projektmanagerin in einer politischen Stiftung, ist Mutter zweier Töchter und Mitglied der Kirchengemeinde Am Friedrichshain.